Liebe Hölder-Freunde,


es schmerzt uns sehr, aber die geplante Hölder Tour kann dieses Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden.

Wir sind in Gesprächen mit den Kulturverantwortlichen, um mit neuen Terminen an den Start zu gehen, sobald es wieder guten Gewissens möglich ist.

Tröstende Gedanken über Hölderlin und die Stille findet ihr hier.

 

Passt gut auf euch auf, bis wir Hölder wieder auf die Bühne bringen.

 

 

AKTUELL AUF INSTAGRAM

Mit Klick auf das Bild, gehts direkt zum Post.

Ein Rock-Musical über Friedrich Hölderlin. 1793 trifft auf 2020: Freundschaft und Freiheit in Zeiten der Revolution. Wie bekommen wir ein gutes Leben für Alle – im Einklang mit der Natur? Über die Antwort der Freunde Hölderlin, Schelling und Hegel gerät eine Schulklasse im Jahr 2020 in Streit. Passt das, was die Dichter schreiben wirklich in unsere Zeit?

Anlässlich Friedrich Hölderlins 250. Geburtstag im Jahr 2020

3 Zugänge zum Musical

 

Musik

Die ganze Welt

LAss die Liebe

Wanderer

revolution

relativ

Wir fangen an

 

 

„HÖLDERLIN, DER ROCKENDE REBELL“

von Silke Arning – hier gehts zum SWR2

PRESSE-ECHO

Friedrich Hölderlin und die Kraft der Poesie – Der Dichter wird plötzlich ganz aktuell

„Hölder“ ist eine moderne, ideenreiche und immer wieder bewegende Aufführung und darf schon jetzt als ein Höhepunkt des gesamten Hölderlinjahres bezeichnet werden. …in dieser Aufführung fängt die Philosophie auf wunderbare Weise an zu singen, zu tanzen, zu klingen und zu schweben… mal rockig, mal als Rap, mal als Piano-Schmusesong… auf eine lockere und dennoch ernsthafte Weise… Hier ist das Schwere ganz leicht und das Düstere ganz hell geworden – allein durch die heilende Kraft der Poesie.

Thomas Faltin, Stuttgarter Zeitung vom 22.2.2020

 

Seine Waffe war die Feder – Fulminante Uraufführung

Die mitreißende Musik und die revolutionären Statements klingen lange nach. Applaus im Stehen und schöne Worte reichen kaum, um die Begeisterung über das grandiose, leidenschaftliche Rock-Musical „Hölder“ angemessen zu beschreiben. Genial umgesetzt ist die Verbindung von 2020 und 1793. Drei verschiebbare Stoffwände schaffen immer wieder neue Räume auf der Bühne für das multimediale Spektakel.

Helga El-Kothany, Heilbronner Stimme vom 22.2.2020